Wikipedia verschärft die Regeln

Wikipedia verschärft die Regeln

Gleich zwei für die Online-Enzyklopädie Wikipedia peinliche Fehler wurden in den letzten Tagen publik. Ein US-Journalist etwa war monatelang mit der Ermordung von John F. Kennedy in Zusammenhang gebracht worden – fälschlicherweise. Nun werden die Regeln für Autoren verschärft.

 „Wikipedia hat mich vier Monate lang als Attentäter dargestellt.“ John Seigenthaler, profilierter Journalist und in den Sechzigern einst Assistent von Robert Kennedy, ist höchst unzufrieden mit der freien Online-Enzyklopädie und ihren Qualitätsstandards. Während Wikipedia-Gründer Jimmy Wales immer wieder betone, Fehler in dem Nachschlagewerk würden von eifrigen Freiwilligen binnen Minuten korrigiert, habe sich an einem für ihn ehrabschneidenden Beitrag über Monate nichts geändert: In dem englischen Wikipedia-Artikel über Seigenthaler stand die Behauptung, er habe früher einmal im Verdacht gestanden, in die Ermordungen von John F. Kennedy und Robert Kennedy verwickelt gewesen zu sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s